Gästebuch

Liebe Besucher von www.wethen.de,
dieses Gästebuch wird „von Hand“ gepflegt. Bitte senden Sie Ihren Beitrag per E-Mail an webmaster@wethen.de


Sigrid Weiler schrieb am 25. November 2011
Hallo liebe Wethener,
hier schreibt die Tochter von Sophie Gruschwitz geb. Budde. Meine Oma hieß Mine und mein Opa Christian Budde. Wir haben in Wethen immer die Sommerferien verbracht und es war eine sehr sehr schöne Zeit. Ich habe sehr viele Namen gelesen, die mir von früher her noch bekannt sind. Meine Großeltern lebten neben der Familie Bornemann, bei Thewes habe ich immer Seewurst eingekauft und bei Firma Krause haben wir Handtücher gekauft, von denen ich heute noch welche habe. Auch mein Onkel Rudi lebte dort mit seiner Frau „Teichmielchen“ gegenüber der Feuerwehrhalle. Ich denke noch oft an diese schöne Zeit zurück und werde auf jeden Fall noch einmal dort hin fahren. Ich denke gerne an diese Zeit zurück.
Liebe Grüße aus Köln
Sigrid Weiler geb. Gruschwit

Helga Bareuther schrieb am 12. Februar 2009
Hallo liebe Wethener,
ich habe heute über euch und Wethen gelesen. Wethen ist ein wunderschönes Dorf: Ich denke oft an die Wiesen und Wälder. An eure schöne alte Kirche und an das Rathaus. Auch ich habe meine Kindheit in Wethen verbracht. Vielleicht gibt es noch einige Bürger Wethens, die sich erinnern. Ich gehörte zu den Flüchtlingen, die nach dem Krieg in euer Dorf einbrachen.
Ich war ein Kind von der Familie, die elf Kinder an der Zahl hatten.
Es grüßt euch aus Frankfurt am Main
Helga Bareuther

Friedrich Sinemus schrieb am 1. Februar 2009
Hallo, ich habe heute beim Stöbern im Internet Ihre Seite gefunden und dort den Namen SINEMUS gelesen. Da ich den gleichen Familiennamen trage, wäre ich an einem Austausch über die Herkunft und Hintergründe sehr interessiert. Bitte stellen Sie doch einen Kontakt zu mir her. Herzlichen Dank im voraus. Mit freundlichen Grüssen,
Friedrich Sinemus aus dem schönen Niederbayern

Christian und Claudia Meienreis schrieben am 29. Januar 2008:
Hallo Wethener,
herzlichen Dank für Eure tolle Karnevalssitzung in der Lindenhalle am 26. Januar 2008.
Als bekennende Karnevalsmuffel sind wir doch eines besseren belehrt worden.
Und dass Wethen „Dir das Gefühl gibt“, wie es der gemischte Chor sang, dem können wir als langjährige Stammgäste seit Jahr(-zehnt)en nur zustimmen.
Ein dreifaches ‚Wethen Helau‘ senden aus Essen
Christian und Claudia Meienreis

 

Christian-A. Bornemann aus Großenaspe, Schleswig-Holstein schrieb am 28. November 2007:
Moin Moin Walter,
vielen Dank für Deine Grüße auf der Homepage, und aus der Mitte Schleswig-Holsteins dieselben an Dich und die, die mich noch kennen.
Leider ist es schade, dass die Homepage, die wirklich gut begonnen hatte, so eingeschlafen ist. Es war immer ganz nett von der Ferne mal nachzusehen, was es im Dorfe neues gab.
Christian

 

Walter Braun aus Frankfurt schrieb am 17. November 2007:
Hallo Höne,
ich weiß, dass Du als alter Wethener ab und zu mal auf diese Seite schaust. In diesem Sinne viele Grüße aus Frankfurt über Wethen in den Norden Deutschlands. Auch an alle Wethener oder „ehemalige“ Wethener, die mich noch kennen, herzliche Grüße.
Walter aus Frankfurt

Reinhard Stöcker aus 56479 Niederroßbach schrieb am 27. Januar 2007:
Hallo, Bürger von Wethen, meine Wurzeln sind auch in Wethen:
Andreas Stöcker geb. ca. 1730 in Wethen,
Johann Heinrich Stöcker geb. 02.05.1772 in Wethen,
Johann Friederich Stöcker geb. 09.03.1810 in Wethen,
Christian Stöcker geb. 22.12.1854 in Wethen,
Wilhelm Stöcker geb. 22.11.1896 in Wethen,
Willi Stöcker geb. 04.02.1924 in Wethen,
Reinhard Stöcker geb. 23.12.1950 in Scherfede,
Daniel Stöcker geb. 28.04.1996 in Kirchen/Westerwald.

Klasse Homepage.
mfG Die Westerwälder Stöckers.


Karl-Heinz Wetekam
schrieb am 29. Mai 2006:
Guten Tag, da haben sich aber einige Leute eine Riesenarbeit gemacht. Mein Kompliment zu dieser hervorragenden Homepage. Meine Familie und ich haben schon einige Male den Ort unserer Vorfahren besucht.


Karin Lansmann aus Ohne
schrieb am 4. Februar 2006:
Hallo, liebe Leute,
eine wunderbare Home-Page habt Ihr. Sehr ausführlich zu Geschichte und Jetztzeit. Ich bin dabei, eine Familienchronik bzw. wie Ihr es nennt, Ortssippenbuch herzustellen.
In unserem Ort wohnt und lebt die Sippe Bauer, dessen Vorfahr Johann Hendrik Bauer vor 1764 in Wethen geboren war und als Kleidermacher nach Ohne kam. Seine Eltern waren Johannes Bauer geb. vor 1745 und Susanne Maybaum geb. vor 1747. Schön wäre es, wenn wir aus Wethen noch Vorfahren erfahren könnten.
Heinrich Bauer, Schinkenkämpe 1 in 48465 Ohne, hatte mir eine gekaufte Chronik der Familien Bauer zur Verfügung gestellt. Aber von der Familie Bauer aus Wethen steht dort nichts drin. Die Ortskirchenbücher geben mir da auch mehr Auskunft, wenn sie dann lückenlos geführt werden.
Ihre Web-Seite ist ein Vorbild für eine Darstellung eines Dorfes. Vielen Dank


Kai-Uwe Wetekam
schrieb am 1. Februar 2005:
Guten Tag Bürger von Wethen,
als Kind erfuhr ich, dass unsere Vorfahren väterlicherseits aus Wethen stammen. Meine Eltern und ich und später auch meine Frau mit den Kindern und mir haben Wethen schon mal besucht. Mir gefällt die besondere Landschaft sehr gut. Mein Nachname ist Wetekam. Ich vermute den Ursprung daher, weil wir aus Wethen kamen, was ja naheliegend ist. Ich bin in Hohenlimburg geboren. Das liegt in der Nähe von Dortmund und Hagen. Dort wohne ich mit meiner Familie und auch meinen Eltern noch immer.


Uwe & Donata Gremm
(Ossendorf) schrieben am 16. Januar 2005:
Ich finde euren WEB-Auftritt toll, so erfährt man einiges von den Dörfern. Mir fehlt leider die Zeit, meinen WEB-Auftritt richtig fertig zu bekommen. Suche auch noch einige Anregungen, habe mich leider mit der Gegend noch nicht beschäftigen können, da ich immer auf Montage war.
Haben in Ossendorf die erste Pension eröffnet und unsere Gäste interessieren sich für die Gegend. Leider komme ich mir dumm vor, denn unsere Gäste wissen mehr über meine Heimat als ich, deshalb lerne ich jetzt im Internet. Ich wußte gar nicht, dass vor der Tür so viel geboten wird. www.zum-koiteich.de Viel Erfolg Fam. Gremm


Sabine Gutschank
(Homepage: www.surreal-georgia.de mit Informationen zu ihren Vorfahren und zu Wethener „Amerika-Auswanderern“) schrieb am 31. Dezember 2004:
Schöne Grüße an Hermann Neumeyer, der ein par Einträge weiter unten in Eurem Gästebuch erscheint. Ich habe meinen Referendardienst in Arolsen absolviert und ihn dabei kennengelernt. Lieber Hermann, ich bin jetzt seit fast 14 Jahren in Paderborn an einem Gymnasium, denke aber noch bisweilen an Euch in Arolsen. Hat mir gut gefallen dort! Liebe Grüße


Georg Schmidt
(Webmaster von www.diemelstadt-wrexen.de) schrieb am 7. Oktober 2004:
Vielen Dank für den schnellen Eintrag vom Link zu Wrexen. Im übrigen möchte ich Sie zu Ihrer interessanten und informativen Webseite beglückwünschen. Es sind sehr viele Beiträge und Berichte auf dieser Seite, die zu einen längeren Verweilen animieren. Bleiben Sie weiterhin so aktuell und unterhaltend.


Erwin Dübbert
(Ortsheimatpfleger Ossendorf) schrieb am 18. Dezember 2003:
Guten Tag, liebe Nachbarn aus Wethen !
Viele Grüße über die Landesgrenze senden Euch die Nachbarn aus Ossendorf. Ich beglückwünsche Euch zu dem Auftritt im Internet. Vielleicht ist es Euch möglich, einen Link auf unsere Internet-Seite zu schalten? www.ossendorf.de
Ansonsten sollten wir uns doch mal treffen, um die gemeinsame Geschichte (Geschichten) der beiden Dörfer aufzuarbeiten. Ich freue mich auf ein Gespräch.


Gerhardt Wagner
schrieb am 28. September 2003:
Hallo, liebe Wethener,
vielen Dank für die vielen und interessanten Informationen aus und über Wethen am Nordrand Hessens. Vor allem die Ausgrabungsberichte über die alten Siedlungen und Burgen haben mich sehr interessiert. www.wagners-home.de


Wilhelm Thiele
schrieb am 16. September 2003:
Herzliche Grüße in die (fast) Nachbargemeinde im Waldeckschen aus Großeneder. Ich habe die Seite über das Suchwort Kloster Busdorf gefunden. Das Kloster Busdorf war auch Grundbesitzer in Großeneder. Ich wünsche viele Besucher und weiterhin viel Fleiss und Mut. Vielleicht besucht Ihr auch mal unsere Seite www.grosseneder.de Und/oder persönlich auch unser schönes Heimatmuseum, das leider nur nach telefonischer Vereinbarung (056441030) geöffnet werden kann.


Brunhilde Engelhardt
schrieb am 14. September 2003:
Hallo liebe Wethner,
Super, dass man Euch im Nett finden kann. Alles toll gemacht. Werde jetzt öfters mal eure Seite aufschlagen. Macht weiter so. Herzlichen Gruss bis zum nächsten mal, Hilla 1940


Marcel Steiner
(Schweiz) schrieb am 30. August 2003:
Vor einigen Tagen machte mich eine Freundin von Schwester Myriam auf Ihr Dorf aufmerksam. Wethen?? Noch nie gehört. Inzwischen weiss ich, wo das liegt. Ein romantischer Ort, der eigentlich zu einem Besuch einladen würde. Vorerst einmal virtuell… Ich habe von Schwester Myriam lange nichts mehr gehört. Inzwischen bin ich am Lesen ihrer Briefe aus Indien. Wenn man diese Dokumente liest, so muss man sagen, dass es uns hier in Mittel- und Westeuropa eigentlich gut geht. Vielleicht hätten Sie ebenfalls Lust, meine Heimat mal via Bildschirm zu besuchen. Unsere Gemeinde ist (mindestens einwohnermässig) etwas kleiner als Wethen. Klicken Sie mal auf www.guttet-feschel.ch


Familie De Craene, Belgien
schrieb am 16. Juli 2003:
Hallo, wir kommen jetzt verschiedene Jahre in die Pension Hanebeck, und wir freuen uns jedes Jahr wieder auf unseren Urlaub in Wethen, besonders auf die schöne Umgebung, und wir freuen uns auch, Adolf und Heidi Hanebeck und Mitarbeiterinnen und auch die Pensiongäste wiederzusehen.


Birgitt
schrieb am 1. März 2003:
Hallo Wethen, .. Grüße von der Bergstraße sendet euch ,..Birgitt

Hermann Neumeyer
schrieb am 8. Oktober 2002:
Der Wethener Internetauftritt ist meiner Meinung nach ganz großartig. Das bezieht sich nicht nur auf die Reichhaltigkeit der Informationen aus Vergangenheit und Gegenwart, sondern auch darauf, dass sich hier ausgezeichnet die Dorfgemeinschaft aller Bewohner wiederspiegelt.
Ich selbst bin in Wethen aufgewachsen, wohne seit 1977 mit meiner Familie in Wolfhagen und unterrichte am Bad Arolser Gymnasium Mathematik und Erdkunde. Ich freue mich immer, wenn ich anlässlich von Familienfeiern, Gemeindefesten, eines Schulausflugs (Kirche, Krypta, Zehntscheune usw.) oder eines Organistendienstes in der evangelischen Kirche wieder einmal in meinem Heimatdorf Wethen sein kann.

Jessica
schrieb am 3. September 2002:
Hey die page ist echt gut geworden! Das wollte ich eigentlich nur sagen! So schöne Grüsse und weiter so!

Nils Rosenstock
schrieb am 30. August 2002:
Einen Gruß aus dem fernen Aachen! Habe endlich mal die Zeit gefunden die Homepage unseres Dorfes anzuklicken! Meine Hochachtung! Wirklich sehr gut gelungen!!! In den nächsten Tagen werde ich meinen Beitrag leisten und versuchen die Freiwillige Feuerwehr Wethen etwas näher vorzustellen! Ich hoffe ihr könnt das einbringen! Viele Grüße!

Heike Mahlke
schrieb am 26. August 2002:
Lieber Rainer, nach etlichen Versuchen habe ich heute morgen sofort die Homepage von wethen.de erreicht. Mir gefallen Deine Dorfnachrichten. Viel Freude mit der Homepage!

Schwester Myriam
schrieb am 6. Juni 2002:
Lieber Rainer, ich habe heute erstmals die webseite von Wethen gelesen. Ich finde das eine ganz tolle Sache. Danke, dass Du Dich da dran gewagt hast.